Markt- und Sprachauswahl

Bitte wählen Sie die internationale Webseite aus wenn Ihr Land nicht aufgeführt ist.

Durch das Wählen des Landes verlassen Sie die aktuelle Länderseite. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Produkte in allen Ländern erhältlich sind!

Gesundheit / Hygiene

Barrierefreie Ein- und Ausgänge, Zugänge oder auch Durchgänge sind in vielen Altenheimen und Krankenhäusern selbstverständlich. Dennoch gibt es noch viele Häuser, Arztpraxen und Einrichtungen aus dem öffentlichen und privaten Gesundheitsbereich, die den Komfort und die Bequemlichkeit von automatischen Türsystemen bislang noch nicht nutzen.

Dabei sind Automatiktüren eine einfach zu verwirklichende Massnahme, die den Patienten, Bewohnern oder Besuchern ein deutlich höheres Mass an Lebensqualität vermitteln können. Das positive Image der Gesundheitseinrichtung wird damit nachhaltig gestärkt.

Hygiene in sanitären Bereichen

Das berührungslose Öffnen von Türen erfüllt höchste Ansprüche an die Hygiene. Krankheiten werden durch das Betätigen von Türklinken sehr schnell übertragen. Mit automatischen Gilgen Türen kann der Zugang zur Toilette «bakterienfrei» gestaltet werden.
In modernen WC-Anlagen funktionieren Wasser und Handtrockner mittels Sensoren. Es liegt auf der Hand, dass hier auch die Türen automatisch öffnen und schliessen sollten.
Automatiktüren lassen sich in jedes Türkonzept einbinden. Flexible Türsysteme mit breitem
Funktionsangebot sorgen überall für offene Durchgänge, die fast beliebig ausgestattet werden
können.

Wussten Sie, dass...

... fast jeder Türgriff teilweise hochgradig mit Krankheitserregern verseucht ist?

... Studien ergeben haben, dass ungefähr 60 % der Männer und 30% der Frauen sich nicht die Hände waschen, wenn sie eine Toilette verlassen?

... die Möglichkeit, sich über die Türklinken mit einer Krankheit zu infizieren, sehr hoch ist?

... die Türklinken von Toiletten, in Flughäfen, Hotels oder Altersheimen teilweise nur unzureichend oder gar nicht desinfiziert werden?

... die Türgriffe zum Beispiel in Krankenhäusern die einzigen Kontaktflächen darstellen, die
von allen sich dort aufhaltenden Menschen angefasst werden (Patienten, Ärzte, Pfleger, Besucher usw.)?

... einmal am Tag Türklinken desinfizieren nicht ausreicht und nach einer Betätigung der Türklinke die Bakterien sich sofort ausbreiten können?

Nach oben