Markt- und Sprachauswahl

Bitte wählen Sie die internationale Webseite aus wenn Ihr Land nicht aufgeführt ist.

Durch das Wählen des Landes verlassen Sie die aktuelle Länderseite. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Produkte in allen Ländern erhältlich sind!

Neubau von Gilgen als Bekenntnis zum Standort Schweiz

Gilgen Door Systems vergrössert seinen Hauptsitz in Schwarzenburg bei Bern um einen Neubau. Die eindrückliche Erweiterung der Nutzfläche ist ein klares Bekenntnis des Schweizer Herstellers automatischer Tür-, Tor- und Wandsysteme zum Standort Schweiz.

Im Frühjahr 2015 legte Jakob Gilgen, der CEO von Gilgen Door Systems, zusammen mit Yosuke Mishiro, Direktor bei der Besitzerin Nabtesco, den Grundstein für das neue Gilgen-Gebäude. Jetzt, knapp anderthalb Jahre später, wird der Neubau bezogen. Der Hauptsitz des internationalen Herstellers automatischer Türsysteme vergrössert sich damit um eindrückliche 3000 Quadratmeter Nutzfläche.

Der Neubau erfüllt gleich mehrere Zwecke, wie Jakob Gilgen erklärt: «Da ist einmal die Erweiterung des Logistikbereichs. Sie ermöglicht es, die Produkte schneller bereitzustellen und damit unsere Kunden rascher zu beliefern.» Weiter können sich Kunden und Interessenten dank eines modernen Showrooms mit grosszügiger Ausstellungsfläche eins zu eins von den Produkten im Einsatz überzeugen. «Nicht zuletzt beherbergt der Neubau auch ein Kundendienst-Kompetenzzentrum samt Schulungsräumen für Weiterbildungen», sagt Jakob Gilgen. «So können wir unsere Kunden und Mitarbeitenden noch besser schulen und sie für ihre Tätigkeit in der Schweiz und in der ganzen Welt rüsten.»

Das Fazit, das Jakob Gilgen zum Neubau zieht, fällt denn auch eindeutig aus: «Wir sind sehr glücklich über das neue Gebäude. Es ist ein klares Signal, dass wir uns zum Produktions- und Innovationsstandort Schweiz bekennen.» Das Unternehmen, das seit 2011 zum japanischen Nabtesco-Konzern gehört, steuert sein weltweites Geschäft von der Schweiz aus. «Der Neubau ist ein Meilenstein auf dem Weg, unser Unternehmen gezielt auszubauen und seinen ungebrochenen Erfolg auch für die Zukunft zu sichern», sagt der CEO.


Medienmitteilung (PDF)

Nach oben

Markt- und Sprachauswahl